... schwierig: Geld

Kaum jemand widerspricht, wenn ich sage, dass Geld ein Thema ist, das für viele Menschen schwierig ist. Gespräche über private Finanzen zu führen, fällt nicht immer leicht.

 

Seit vielen Jahren arbeite ich als Über-Geld-Sprecherin mit Eltern, Kindern, Jugendlichen, Großeltern oder pädagogischen Fachkräften und ich weiß, dass Geld kein schwieriges Thema bleiben muss. Besonders, wenn es um Kinder geht.

"Ich möchte nicht aufhören, Eltern und Erwachsene zu inspirieren, mit Kindern offen über Geld zu sprechen."

Nach vielen Jahren weiß ich, dass mir nicht alle Türen offen stehen. Die Gründe hierfür liegen im Thema selbst. Ökonomische Bildung führt in Deutschland ein Schattendasein und kaum einem Anbieter ist es bisher gelungen, nachhaltig daran etwas zu ändern.

 

Kinder aktiver in die Geld-Welt der Erwachsenen einzubeziehen, scheitert nicht selten an dem gesellschaftlichen Tabu, das dieses Thema umgibt. "Über Geld spricht man nicht!" haben viele Menschen verinnerlicht, ohne sich dessen bewusst zu sein. Aus Kindern werden Erwachsene, Denken und Handeln tragen sich von Generation zu Generation. 

 

Die Welt verändert sich fortwährend. Heute können Kinder nur über Gespräche und einen offenen Umgang im Elternhaus lernen, was sie für ein eigenständiges Leben brauchen. 

 

Haben Eltern dazu akute Ängste und Sorgen ums Geld, prägen diese  Erfahrungen die zukünftigen Erwachsenen. Negativ werden sie, wenn Kinder das Erlebte nicht verarbeiten konnten. Gespräche sind – sind sie auch noch so belastend – geeignet, hier entgegenzuwirken. Auch Kinder lernen aus schwierigen Lebenslagen ... 

 

Für Eltern und alle, die mit Kindern über das schwierige Thema Geld sprechen, winkt übrigens eine satte Belohnung: Ehrliche und offene Gespräche sind in der Lage, Vertrauen zu schaffen. Sie führen zu vielen guten Gefühlen auf beiden Seiten. Kinder und Erwachsene wachsen im besten Fall gemeinsam und können die Herausforderungen des Lebens zusammen leichter meistern.

 

Dazu kommen nachhaltige Geld-Kompetenzen und ein gewachsenes Selbstbewusstsein bei und eine größere Nähe und Verbindung zu unseren Kindern. Dazu sind Gespräche in der Lage. Wer es nicht glauben will, probiert es einfach aus.



Leichter gesagt als getan? Das glaube ich gerne! 

 

Aus diesem Grund habe ich 2012 meine Initative bricklebrit gegründet. Seitdem gebe ich Workshops, halte Vorträge, coache Eltern, Großeltern, Erzieherinnen und Familien, spreche mit Kindern, Jugendlichen – und vor allem immer wieder: mit Eltern. 


Mit konkreten Ideen für gute Gespräche zum Thema Geld mit Kindern gelingt es leichter, die schwierige Hürde zu nehmen.


"Ich habe eine Menge Ideen im Gepäck, die sofort, einfach und für jeden von uns umsetzbar sind."